Binance Logo
Börsen-Bewertungen

Binance


Börsen-Gebühren

Bitcoin Logo 0.0005 Auszahlungsgebühren • 0.10% Käufergebühr • 0.10% Anbietergebühr

Einzahlungsmethoden

Yes Wire transfer Yes Credit Card


Unterstützte Krypto-Währungen (237)

0x Protocol, 1inch Token, Aavegotchi Token, AdEx Coin, Aelf and 232 more

EXKLUSIVES ANGEBOT: Wenn Sie sich über diesen Link bei Binance anmelden, erhalten Sie einen 10 % Rabatt auf Ihren Handel bei Binance für immer, UND, wenn Sie mindestens 100 USD in Krypto bei Binance kaufen oder handeln, erhalten Sie einen Bonus von 10 USD in Bitcoin auf Ihr Konto.

Gern geschehen!

Ein Krypto-Währungs-Börsen-Leitfaden muss eine Bewertung aller Börsen da draußen enthalten, damit Sie die Richtige für sich finden können. Diese Bewertung von Binance besteht aus vier Teilen: allgemeine Informationen, Gebühren, Einzahlungsmethoden und Sicherheit. 

Binance ist eine Börse, die zuvor in Hongkong angesiedelt war und zu den absoluten Giganten der Branche gehört. Sie machte ihren Börsengang im Juli 2017 und hat sich dann wirklich zum Marktführer unter den Krypto-Währungs-Börsen entwickelt. Die Geschäftsabteilung von Binance bat uns jedoch um die Angabe, dass das Unternehmen seinen Sitz in Malta und nicht in Hongkong hat. Malta ist zusammen mit Estland und Gibraltar eines der wenigen Länder in Europa, das explizite Lizenzanforderungen für den Handel mit Krypto-Währung entwickelt hat.

Binance platziert sich regelmäßig auf Platz 1 oder zumindest unter den Top 3 in Bezug auf das 24-Stunden-Handelsvolumen, was bedeutet, dass sie regelmäßig die vertrauenswürdigste (oder zumindest eine der vertrauenswürdigsten) Börsen der Welt ist. Am 14. April 2020, mitten in der Krise mit COVID-19, hatte Binance ein gemeldetes 24-Stunden-Handelsvolumen von 4,0 Milliarden USD (das größte der Welt) und ein 30-Tage-Handelsvolumen von 139,7 Milliarden USD (ebenfalls das größte der Welt). Binance ist der König unter den Königen, wenn es um Krypto-Währungs-Börsen geht.

Am 17. September 2019 startete Binance offiziell den Handel mit Termingeschäften. Termingeschäfte sind auch als Optionskontrakte bekannt. Ein Optionskontrakt ist ein Vertrag, der dem Inhaber der Option das Recht gibt - aber nicht die Verpflichtung (also eine „Option") - einen bestimmten Vermögenswert zu einem bestimmten Preis zu kaufen (Call-Option) oder zu verkaufen (Put-Option). Bestimmte Optionen geben Ihnen das Recht, die Option jederzeit (vor Ablauf des Vertrags) auszuüben, während andere Optionen nur während eines bestimmten Datums ausgeübt werden dürfen. Erstere werden als amerikanische Optionen und letztere als europäische Optionen bezeichnet.

Sie können hier sowohl mit unbefristeten Termingeschäften als auch mit vierteljährlichen Termingeschäften handeln. Nachfolgend finden Sie die für jede dieser Kontraktkategorien erhobenen Gebühren mit Angaben darüber, wie sie sich aufgrund Ihres VIP-Levels (0-9) ändern:

Binance Futures Fees

Die von Binance für den Handel mit Termingeschäften berechneten Gebühren liegen etwas unter dem Branchendurchschnitt, da die Standard-Käufergebühr 0,075 % und die Standard-Anbietergebühr 0,025 % beträgt, wie unsere Recherchen ergeben haben.

Melden Sie sich über diesen Link an, um für immer 20 % Ihrer Handelsgebühren beim Handel mit Termingeschäften zu sparen.

Binance-Nutzer haben die Möglichkeit, zwischen zwei verschiedenen Handelsalternativen zu wählen. Die erste wird als Basic-Variante bezeichnet und eignet sich nicht so gut wie die fortgeschrittene Version für Personen, die an einer detaillierteren technischen Analyse interessiert sind. Keine von beiden Varianten kann jedoch wirklich als extrem einfach zu bedienen angesehen werden. Die Handelsansicht der Basisversion sieht wie folgt aus:

Binance Basic Trading View

Wie aus dem Bild ersichtlich ist, ist die grundlegende Handelsansicht recht einfach und von Natur aus leicht verständlich. Die meisten der entscheidenden Informationen sind auf einer Seite enthalten. Auf der linken Seite befinden sich die Preise, in der Mitte Grafiken (mit Kauf- und Verkaufsoptionen) und rechts die Historie.

Die Handelsansicht der erweiterten Version sieht wie folgt aus:

Binance Advanced Trading View

In der erweiterten Version nehmen die Diagramme mehr Platz ein. Wie in der Basisversion befindet sich die Handelshistorie ganz rechts. Die Kauf- und Verkaufsboxen befinden sich jedoch hier in der unteren rechten Ecke (statt wie in der Grundversion in der unteren Mitte). Es ist natürlich jedem Einzelnen überlassen, zu entscheiden, welche Handelsansicht am besten zu ihm passt.

Binance unterstützt eine sehr große Anzahl von Krypto-Währungen, mehrere hundert davon. Damit gehört sie zu den Börsen in unserem Krypto-Währungs-Börsen-Verzeichnis mit den meisten unterstützten Krypto-Währungen insgesamt. Offenbar verfügt die Plattform auch über eine Art Qualitätssicherungssystem. Dieses System stellt sicher, dass Projekte, die sich einmal für die Aufnahme in die Liste qualifiziert haben, aber später diese Qualifikationsanforderungen nicht mehr erfüllen, von der Liste gestrichen werden. 

In einer E-Mail an seine Nutzer vom 14. April 2020 kündigte Binance die Freigabe seines OTC-Desks an. Mit einem OTC-Handelsportal (OTC ist die Abkürzung für Over The Counter) können Sie größere Abwicklungen ohne jegliches Risiko eines „Slippage", wie wir Preisbewegungen aufgrund großer Transaktionen nennen, ausführen.

In diesem OTC-Handelsportal gibt es keine Handelsgebühren und eine schnelle Abwicklung. Die Mindesthandelsgröße für das OTC-Handelsportal beträgt einen Gegenwert von 10.000 USDT, und es stehen zunächst 25 verschiedene Coins und Token für den Handel zur Verfügung. Benutzer müssen lediglich über ein KYC-geprüftes (Level 2)-Konto auf Binance.com verfügen, um mit dem Handel beginnen zu können.

Binance hat lange Zeit US-Investoren für den Handel an der Börse akzeptiert. Am 13. Juni 2019 kündigten sie jedoch an, dass sie eine amerikanische Version der Handelsplattform einführen werden. Die amerikanische Version wird eine vollständig zentralisierte Fiat-zu-Krypto-Währungs-Börse sein. Am 12. September 2019 setzten sie die Ankündigung durch und untersagten US-Investoren die Nutzung der Hauptfinanzplattform:

„Nach 90 Tagen, wirksam ab 2019/09/12, werden Nutzer, die nicht mit den Nutzungsbedingungen der Binance übereinstimmen, weiterhin Zugang zu ihren Wallets und Geldern haben, aber nicht mehr in der Lage sein, auf Binance.com zu handeln oder einzuzahlen.“

Der CEO von Binance, Changpeng Zhao, twitterte darüber und sagte: „Kurzfristige Unannehmlichkeiten können für langfristige Gewinne notwendig sein".

Wenn Sie aus den USA kommen und eine Börse finden wollen, die Ihren Handel auch in Zukunft akzeptiert, empfehlen wir Ihnen, sich unser Krypto-Währungs-Börsen-Verzeichnis anzuschauen.

Binance hat auch sogenannte „Binance Darlehensprodukte“. Mit deren Hilfe können Sie bestimmte Vermögenswerte für einen bestimmten Zeitraum sperren und erhalten dann einen Zins auf die gesperrten Vermögenswerte. Am 19. September 2019 hat Binance 14-tägige Darlehensprodukte mit fester Laufzeit freigegeben, bei denen Sie durch die Sperrung der Vermögenswerte für nur 14 Tage Zinsen erhalten. Im Folgenden finden Sie einige Renditezahlen in Bezug auf die Sperrung der BNB-, BTC- und USDT-Token für 14 Tage:

14 Day Lock In Numbers

Diese Börse hat in allen möglichen Aspekten ein sehr starkes Team. Der CEO von Binance ist tatsächlich eine der führenden Persönlichkeiten der gesamten Krypto-Währungs-Branche (zusammen mit Satoshi Nakamoto und Vitalik Buterin).

Changpeng Zhao

Es ist sehr wichtig, die Gebühren an jeder Börse zu berücksichtigen. Jeder Handel findet zwischen zwei Parteien statt: dem Anbieter, dessen Auftrag vor dem Handel im Auftragsbuch vorhanden ist, und dem Käufer, der den Auftrag platziert, der mit dem Auftrag des Anbieters übereinstimmt (oder „kauft"). Im Englischen werden die Anbieter als Maker bezeichnet, da ihre Aufträge die Liquidität in einem Markt herstellen (engl.: Make the liquidity). Die Käufer nennt man Taker, sie sind diejenigen, die diese Liquidität „nehmen" („take liquidity“), indem sie die Aufträge der Anbieter mit ihren eigenen zusammenführen. Das Anbieter-Käufer-Modell fördert die Marktliquidität, da die Maker, die die Liquidität bereitstellen, oft einen Gebührenabschlag im Vergleich zu den Nehmern erhalten.

Es gibt auch eine Reihe von erstklassigen Krypto-Währungs-Börsen, die keine unterschiedlichen Gebühren zwischen Käufern und Anbietern erheben. Normalerweise bezeichnen wir die Handelsgebühren solcher Börsen als „pauschal“.

Binance bietet eine pauschale Handelsgebühr von 0,10 % an. Dementsprechend kümmert sich Binance nicht darum, ob Sie ein Käufer oder ein Anbieter sind. Für Investoren, die es vorziehen, bestehende Aufträge aus dem Auftragsbuch zu übernehmen, könnte dies ein attraktives Handelsgebühren-Modell sein. Die Handelsgebühren von Binance liegen weit unter dem Branchendurchschnitt, der wohl bei etwa 0,25 % liegt.

Die Handelsgebühren werden auch auf der Grundlage des Handelsvolumens und der Bestände des börseneigenen Tokens von Binance, dem BNB, reduziert, wie in der nachstehenden Tabelle dargestellt:

Binance Trading Fees

Die Auszahlungsgebühren sind normalerweise festgelegt und variieren von Krypto-Währung zu Krypto-Währung. Wenn Sie BTC auszahlen lassen, zahlen Sie einen kleinen Betrag an BTC für die Auszahlung. Wenn Sie ETH auszahlen lassen, bezahlen Sie ETH. Bei der letzten empirischen Untersuchung der BTC- Auszahlungsgebühren des Krypto-Börsen-Marktes haben wir festgestellt, dass die durchschnittliche BTC-Auszahlungsgebühr ca. 0,0006 BTC pro BTC-Auszahlung beträgt. Binance erhebt 0,0004 BTC. Dementsprechend sind ihre Gebühren wettbewerbsfähig.

Früher akzeptierte Binance nur Einzahlungen von Krypto-Währungen und nahm keine Einzahlungen in Fiat-Währungen an. Neue Krypto-Investoren konnten damals nicht bei Binance handeln. Die Börse kündigte jedoch am 31. Januar 2019 an, dass dann unter bestimmten Umständen Kreditkarteneinzahlungen möglich seien.

Die Börse hat sich mit einem israelischen Zahlungsdienstleistungsunternehmen namens Simplex zusammengeschlossen. Dies ermöglicht es Binance-Benutzern, Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple mit Visa- oder MasterCard-Kreditkarten zu kaufen. Diese Einzahlungsmethode ist jedoch weder für Länder auf Sanktionslisten (wie Irak, Nordkorea, Syrien, Afghanistan, Libyen) noch für Einwohner der folgenden sechs US-Bundesstaaten möglich: New York, Connecticut, Washington, New Mexico, Georgia und Hawaii.

Simplex berechnet 3,5 % pro Handel. Wenn Sie also Bitcoin für 10.000 US-Dollar kaufen möchten, nimmt Simplex 350 US-Dollar (plus eine minimale Pauschalgebühr von 10 US-Dollar), um den Kauf zu ermöglichen.

Binance Credit Card Payments

Darüber hinaus teilte Binance am 26. Dezember 2019 mit, dass es den Benutzern nun möglich ist, Visa-Karten an ihre Konten zu binden und mit dieser Karte direkt auf der Binance-Plattform Krypto-Währung zu kaufen (dann vermutlich ohne Simplex verwenden und die 3,5 % Simplex-Gebühren zahlen zu müssen). Vorerst gilt dies nur für VISA-Karten, die im EWR ausgestellt wurden, und nur für Karteninhaber in den folgenden Ländern: Vereinigtes Königreich, Deutschland, Frankreich, Niederlande, Polen, Schweden, Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Republik Zypern, Tschechische Republik, Dänemark, Estland, Finnland, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Island, Liechtenstein und Norwegen.

Zuletzt jedoch, am 9. Juli 2020, gab die Börse bekannt, dass auch elektronische Überweisungen möglich sind. Dies geschah durch ihre Partnerschaft mit einem Unternehmen namens Clear Junction. Durch diese Partnerschaft akzeptiert Binance nun direkte EUR-Überweisungen über SEPA und GBP-Überweisungen über Faster Payments.